• Check the Guys Track Record, 2012

    Acryl auf Leinwand, Durchmesser 123 cm 

  • Rosat, 2013

    Acryl auf Leinwand, 130 x 90 cm

  • Land of the Free, 2014

    Acryl auf Leinwand, 152 x 116 cm

  •  

    Sans Titre (May), 2013

    Acryl auf Leinwand, 152 x 305 cm

  • To Far East Is West, 2014

    Acryl auf Leinwand, 152 x 140 cm

  • Hakucho, 2012

    Acryl auf Leinwand, 90 x 80 cm

  • Dude Incredible, 2014

    36 x 28 cm

Stéphane Kropf
Geboren 1979 in Lausanne (CH), Studium an der Ecole Cantonale d´Art de Lausanne.
Lebt und arbeitet in Lausanne/CH.

Der junge Künstler kommt aus dem Umfeld Westschweizer Künstler, zu deren älterer Generation etwa John Armleder und Olivier Mosset gehören, deren Einfluss in Kropfs Werk spürbar ist. In seiner Generation sind Stéphane Dafflon und Philipp Decreuzat oder auch May Thu Perret zu nennen, mit denen er regen Austausch pflegt. So ist er ein Vertreter jener lebendigen aktuellen Kunstszene in Lausanne und Genf, die sich mit konzeptuellen, im weitesten Sinne auch „konkret“ zu nennenden, oftmals auch raumgebundenen und sehr vielschichtigen Fragestellungen zeitgenössischen Kunstschaffens auseinandersetzt.

Neben ungegenständlichen Bildern entstehen auch immer wieder gegenständlich lesbare wie seine so genannten Bergbilder, die sowohl als Landschaft wie auch als serielle Abstraktion zu lesen sind.

Zur Homepage des Künstlers: