Hanna Roeckle

Geboren 1950 in Vaduz, von 1970–1975 Besuch der Hochschule für Gestaltung in Zürich, Diplom Höheres Lehramt, 1975–1994 Kunstunterricht, 1993 Studium der Druckgrafik in der Künstlerwerkstatt Bethanien, Berlin, 2007 Stipendium der Kulturstiftung Landis & Gyr, Atelier in Berlin, lebt und arbeitet in Zürich.

 

Hanna Roeckles Oeuvre oszilliert zwischen Malerei und dem dreidimensionalen Schaffen im Raum. Dazwischen sind die Grenzen oftmals fließend. In allen ihren Werken schwingen die Auseinandersetzung mit architektonischen Prozessen sowie die Begeisterung für offene Wissenschaftsgebiete wie beispielsweise Molekularbiologie, Tiefseeforschung oder auch Glasfaseroptik mit. Der strukturelle sowie der koloristische Teil ihres Schaffens speist sich formal ablesbar aus solchen Grundlagen.

 

Zur Homepage der Künstlerin:

http://hannaroeckle.com/